einatmen, ausatmen
Die Bielefeld-Düsseldorf-Köln-Connection. Ein Blogvorhaben von Tanja, Anke und Felix.

Runterkommen.
3. März 2008, 16:08 Uhr von Aenki

Einatmen – ausatmen. Mir persönlich fällt das meist etwas schwer. Denn das setzt die benötigte Ruhe und Entspanntheit voraus, die man in gewissen Situationen eben braucht. Aber: Vieles ist dann relaxt, wenn man die richtige Musik hat. Und wenn man folgendes hört, kann man ganz in Ruhe denken: Jeden Tag wächst die Zahl derer, die mich gerne mal im Mondschein besuchen können – who cares? – und nichts desto trotz weiß ich, dass ich nicht alleine bin.
Für diese Stimmung reicht: „Raindrops falling on my Head“.
Hier der Link. Viel Erfolg beim runterkommen. =)
(Auch wenn das Video als solches vllt. nicht unbedingt dazu einlädt.)

Zurück nach Hause

Kommentare

Textile-Hilfe