einatmen, ausatmen
Die Bielefeld-Düsseldorf-Köln-Connection. Ein Blogvorhaben von Tanja, Anke und Felix.

Eure weißen Krokodile sind Möwen ... oder so
22. März 2008, 17:19 Uhr von Flix

Als ich heute mit dem Auto so durch die Stadt fuhr, fielen mir mehrere Plakate auf, die eine Reptilien-Show bewarben, welche als “große Sensation” angeblich das einzige weiße Krokodil Europas im Programm hat. Dies erinnerte ich mich an eine Aktion von Tierschützern irgendwann um die Jahrtausendwende in Luxemburg, bei der zahlreiche Zirkusplakate mit Flyern mit dem Aufdruck: “Kein Applaus für Tierquäler!” überklebt wurden. Damals fuhr ich noch mit dem Roller durch die Stadt und ich weiß noch, wie ich beim Vorbeifahren an den Plakaten überlegt habe, wann ich eigentlich das letzte Mal im Zirkus war.

weiterlesen ...

Kommentare [1]


Doodles
28. Februar 2008, 13:37 Uhr von Flix

Ab und zu versuche ich in einer ruhigen Minute meine zeichnerischen – oder zumindest künstlerischen – Fähigkeiten auszubauen. Immer mit der utopischen Hoffnung im Hinterkopf, irgendwann wieder auf das “Level” zu kommen, auf dem ich während der Abi-Klasse war, als ich in jeder zweiten Unterrichtsstunde die Collegeblöcke vollgemalt habe. Als bequemer Mediengestaltungsmensch arbeite ich heute natürlich digital in Corel Painter, wo ich mir nicht die Finger schmutzig mache und “Fehler” (gibt es in der Kunst ja eigentlich nicht) immer schnell wegretuschieren kann. Perfekt also für jeden Hobby-Möchtegern-Künstler ;-)

Folgendes Bild ist eines der Painter-Doodles, die mir auch nach einer Nacht drüber schlafen irgendwie noch gefallen. Es heißt “Pärchen mit Katze und mysteriöser Lichtkugel” und ist auf virtuellem Canvas mit virtueller Ölfarbe gemalt. Yeah!

Nachtrag: Wer möchte, darf auch gerne einen Hund im Bild sehen.

Kommentare [2]


einatmen, ausatmen
27. Februar 2008, 12:47 Uhr von Flix

Hallo und herzlich willkommen zu einatmen-ausatmen.de! Dieses Weblog ist ein Projekt von diversen Personen, die sich während ihres Studiums an der Universität Bielefeld zusammengefunden haben und von nun an, unter gemeinsamem Motto, Gedanken in Worte fassen und online veröffentlichen möchten.

Der Titel einatmen, ausatmen entstand an einem Sonntag Abend in der Bielefelder Bar New Orleans, nach einer Runde Billard nebenan und ein paar Bier. An diesem Abend herrschte bei den Teilnehmern eine Stimmung der Ruhe und des Optimismuses – es wurde einfach mal tief durchgeatmet und der ganze Alltagsstress für einen Moment fallen gelassen. Da diese Momente definitiv zu spärlich auftreten, beschloss man kurzerhand ein Weblog zu erstellen, um diese und andere, mehr oder weniger bewegenden Augenblicke fest zu halten.

Für uns persönlich, aber auch für alle anderen die ab und zu mal tief durchatmen möchten.

Kommentare