einatmen, ausatmen
Die Bielefeld-Düsseldorf-Köln-Connection. Ein Blogvorhaben von Tanja, Anke und Felix.

Klar mach' ich Backups!
26. August 2010, 19:12 Uhr von Flix

Viele Leute die ich kenne haben irgendwo zu Hause eine externe Festplatte herum(f)liegen, die vor langer Zeit als “Backup-Platte” angeschafft wurde. Nachdem dann ein oder zwei Mal Daten auf die Harddisk kopiert wurden und man erkannte, dass das ganz schön mühselig und langwierig sein kann, ließ der Backup-Eifer schnell nach.

Auch ich war viel zu lange eine dieser Personen. Dabei gibt es ganz einfache Möglichkeiten Daten schnell und fast automatisch zu sichern.

weiterlesen ...

Kommentare


Erbarmungslos gut drauf, mit Coca Cola's Energy Drink!
12. Februar 2010, 17:24 Uhr von Flix

Relentless Printwerbung

Ich bin ja schon länger ein Fan von Red Bull oder sonstigen, legal erhältlichen Energy Drinks, im Falle einer Extremsituation. Anders hätte ich das Uni-interne Programmier-Praktikum während des Studiums kaum geschafft und auch so mancher langer Tag am Set wäre ohne den extra Energie-Kick nur mit schmerzenden Streichhölzern zwischen den Augenlidern überstehbar gewesen.

Als ich von Coca Cola’s kürzlichem Einstieg in den deutschen Energy Drink Markt erfuhr, lag es also nahe, das Produkt einmal zu testen. Bei der Shell Tankstelle um die Ecke wurde ich auch direkt fündig und erstand für knapp € 2,00 zzgl. Pfand eine schwarze Dose des “Relentless” betitelten Muntermachers.

weiterlesen ...

Kommentare


Die Smartphone-Frage: iPhone, Pre oder Android?
2. Februar 2010, 22:19 Uhr von Flix

Sich heutzutage für ein neues Handy zu entscheiden ist ein überaus schwieriges Unterfangen. Klar, wenn einem ein “normales” Handy reicht, mit dem man telefonieren, SMSen und vielleicht noch Musik hören kann, dann fällt die Wahl etwas leichter. Will man aber ganz zeitgemäß ein “Smartphone”, dann sieht die Welt schon anders aus. Für Privatverbraucher wirklich ernst zu nehmen sind zwar im Moment nur drei Produkte (iPhone, Palm Pre und Google Android Telefone) aber davon ist jedes einzelne so überhyped, dass man nie eine halbwegs objektive Meinung zu hören/lesen bekommt.

Ich habe mich letzten Mittwoch – kein Scherz – fast 12 Stunden lang nur damit beschäftigt, Handy Testberichte und Diskussionen zu lesen, um das Chaos an (Mis-)Informationen für mich zu entwirren. Mit Erfolg! Denn jetzt bin ich schlauer und kann guten Gewissens schlussfolgern, dass es sich bei iPhone, Pre und Android Handies um so ähnliche Geräte handelt, dass die letztendliche Kaufentscheidung wirklich nur an Hand von minimalen und ganz persönlichen Faktoren gefällt werden kann (dazu später mehr).

weiterlesen ...

Kommentare


Abgefahren!
22. Januar 2010, 01:57 Uhr von Flix

Es war der 29. September 2009, vor 114 Tagen, als ich ihn das letzte Mal sah. Anders als in der Liebeserklärung vom März 2009, will ich jetzt gar nicht lange vorreden – es geht um mein Auto. Beziehungsweise mein ehemaliges Auto, welches jetzt entweder eine Bierdose ist (Autos werden ja recycled, nicht?), oder als Ersatzteillager für die letzten Saab Auslaufmodelle dient. Wahrscheinlich ist es eher die Bierdose. Das einzige was an dem Wagen ja noch halbwegs heil war, war das 40 Euro teure Radio und die All-Season-Reifen. Bei dem Gedanken daran bin ich immer noch ganz stolz auf ihn, da er wirklich mit ganz perfektem Timing, erst nach einer 800km Fahrt vor der Haustür den Geist aufgab. Gut durchgehalten, mein Lieber!

weiterlesen ...

Kommentare


einatmen-ausatmen.de wird BUNT ...
6. Januar 2010, 22:50 Uhr von Flix

Naja, vorwiegend grün. Nach der Wiederbelebung des Blogs vor Kurzem, haben wir uns ebenfalls zu einem “Tapetenwechsel” entschlossen. Wir bleiben dem namensgebenden Thema natürlich treu und atmen weiterhin ein und aus, mal langsamer mal schneller, aber jetzt vorerst ohne Blick auf die Dünen und das ach so schwer beschreibliche Gefühl, mit den Füßen im Meer zu stehen. Erinnerungen an den mal kalten, mal heißen Sand, das salzige Wasser und die frische Seeluft werden ja auch oft noch viel intensiver, nachdem man sie einige Zeit mit anderen Eindrücken in seinem Kopf beiseite geschoben hat. Wer an dieser Stelle gerade We own the Sky von M83 hört, ist sicherlich schon sehr nah dran, an dieser Melancholie bei herbstlich-winterlichem Meer-Wetter, oder der Euphorie bei Sonnenschein.

So geht es mir jedenfalls gerade, als ich das Textpattern Website-Theme von Blau auf Grün umstelle. Von schmal auf etwas breiter – wie doch so oft. Von kleiner Schrift auf eine etwas größere – für bessere Lesbarkeit, Ihr wisst schon. Von Dünenblick auf einen inspired-by-Dawanda-Wandtattoo-Look, der bei der stilbewussten, weiblichen Bevölkerung im Moment so großen Anklang findet und mir im selbstgemachten, minimalistischeren Design doch auch sehr zusagt. Im Zuge dessen lasse ich die paar alten Einträge und die damit verknüpften Erinnerungen auch nochmals Revue passieren, freue mich und bin Gespannt, wie wir ab jetzt so ganz grün weitermachen.

2010 wird bunt!

Kommentare


Re: 2010 wird BUNT ...
3. Januar 2010, 16:20 Uhr von Flix

Wenn mich jemand fragt was ich mir wünsche, weiß ich im ersten Moment nie was ich antworten soll. Körperlich und seelisch geht es mir ja einigermaßen gut und das materielle Verlangen konnte dieses Weihnachten mit der Anschaffung einer Pärchen-Wii und “Madden NFL 09: All Play” auch erfolgreich gestillt werden. “Hm, eigentlich bin ich wunschlos glücklich.”, höre ich mich also mehr verwirrt als bescheiden sagen. “Ach, das ist ja schön.”, kommt daraufhin meist zurück. Fünf Minuten später, wenn die schenkenswillige Person schon wieder über alle Berge ist, fallen mir dann natürlich auf einen Schlag diverse Sachen ein, die seit Monaten in meinem Amazon.de Warenkorb rumlungern und dort wahrscheinlich schon einen inzestiösen Mikrokosmos aus lauter halb-lebensfähigen Elektrogeräten, Pullis und Fachbüchern erschaffen haben.

weiterlesen ...

Kommentare


Zu(ge)hörer
5. Dezember 2009, 16:12 Uhr von Flix

Das orange leuchtende Licht hatte mich beim Einschalten des iPods eigentlich schon vorgewarnt. Als ich aber am Ende des Tages wieder nach Hause kam und endlich den lang ersehnten, luftgepolsterten Umschlag im Briefkasten vorfand, war alles andere wie vergessen und der Musikspieler wurde geistesabwesend neben Schlüssel, Handy und Portemonnaie auf der Wohnzimmer-Kommode platziert.

Heute morgen dann erstaunlich früh wach gewesen, aufgestanden, geduscht, angezogen und raus Richtung Bahn. Ich löste ein Ticket und setzte mich auf einen freien Fensterplatz. Nicht dass es in der unter Grund verlaufenden S-Bahn etwas zu sehen gäbe, aber es ist doch ein recht entspannter Einstieg in den grauen Tag, wenn die sporadischen Lichter so an einem vorbeirauschen. “Und wenn ich nicht hier bin, bin ich auf dem Sonnendeck.” – Licht – “Oder im Aquarium” – Licht – “Und alles was ist dauert drei Se” – Piep!

weiterlesen ...

Kommentare


Doodles #2
22. März 2008, 17:22 Uhr von Flix

Und weil wir gerade beim Thema sind und weil Tani sagt ich blogge so wenig, gibt es auch noch ein Painter Doodle namens “Crocodile” hinterher.

Kommentare [1]